Rüddel setzt sich für Ausbau der B 42 zwischen Leubsdorf und Wallen ein

Leubsdorf. „Das Land ist gehalten an der Umsetzung der Ausbaumaßnahmen der B 42, zwischen Leubsdorf und Wallen, mitzuwirken“, teilt Erwin Rüddel, der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete, aktuell mit. Dabei beruft sich der Abgeordnete auf die Antwort seiner Anfrage beim Bundesverkehrsministerium. Mir ist es wichtig, dass die erforderlichen Ausbaumaßen zügig erfolgen“, fügt Rüddel hinzu.

Wie es in der Antwort an den Christdemokraten heißt, planen, bauen, unterhalten und verwalten die Bundesländer im Rahmen der Auftragsverwaltung des Bundes die Bundesfernstraßen. Aufgrund der Anfrage von Rüddel hat das Bundesverkehrsministerium das zuständige Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur (ISIM) in Mainz um Stellungnahme gebeten.

 

Dieses ließ wissen, dass sich im Rahmen der Bauvorbereitung im Ergebnis von Detailuntersuchungen herausgestellt habe, dass innerhalb des Abschnitts Leubsdorf – Wallen die Leubsdorfer Bachbrücke erneuert werden muss. Ursprünglich war nur eine Instandsetzung der Bachbrücke vorgesehen. „Vor dem Hintergrund der hierdurch zu überarbeitenden Ausschreibung für die Bauwerkserneuerung wird es voraussichtlich zwei getrennte Bauaufträge für die Fahrbahn und die Brücke geben“, heißt es in dem Rüddel zugeleiteten Antwortschreiben.

 

Die Vergaben beider Bauaufträge seien laut Aussage des ISIM noch für dieses Jahr geplant. Der früheste Veröffentlichungszeitpunkt des geplanten Ausbaus der B 42 zwischen Leubsdorf und Wallen sei jedoch von der voraussichtlichen Fertigstellung der Ortsdurchfahrt Linz im Zuge der B 42 Ende Juni 2012 abhängig. Konkretere Angaben zu einem Baubeginn, so das ISIM, seien daher voraussichtlich Mitte 2012 möglich.